HeizkostenREBELL - Gegen hohe Heizungs- und Heizkosten

20 – 30 Tausend Euro für eine neue Heizung?

Muss das wirklich sein?
Reden wir darüber!

Johann Beuer - Der HeizkostenREBELL


Erfahrungen & Bewertungen zu Haus-Infrarotheizungen

Im kostenlosen Informationsgespräch mit Johann Beurer können Sie Klartext reden!

Wie gehen Sie am besten vor:
Damit Sie eine gute und nachhaltige Heizung bekommen?

Diese Unsicherheit führt oft zu hohen Investitionskosten und damit zu teuren Fehlentscheidungen.

Dabei stellen sich häufig Fragen wie diese:

t

Sind staatlich geförderte Wärmepumpen oder Pelletsheizungen wirklich die beste Wahl für mich?

t

Welche Heizsysteme sind wirklich am umwelt-freundlichsten?

t

Gibt es eine Community, die Erfahrung hat?

t

Wie ist die ideale Wärmeverteilung für mein Zuhause?

t

Welche Heizung ist am effizientesten für mein Zuhause?

t

Wie kann ich meine Heizkosten langfristig senken und niedrig halten?

t

Kann ich das Heizsystem überhaupt bei mir installieren und wie aufwendig, schmutzig und teuer wird das?

t

Werde ich auch nach dem Kauf betreut?

t

Gibt es vielleicht Vorteile von Infrarotheizungen gegenüber herkömmlichen Heizsystemen? Obwohl dafür (teurer) Strom benötigt wird?

t

Wie erkenne ich, ob der Berater Wissen über Heizung und Haussubstanz hat?

t

Wie aufwendig und teuer ist der Austausch meiner alten Öl- oder Gasheizung?

t

Werden meine Frau und Kinder frieren, obwohl ich heize?

t

Wie hoch sind die Kosten nach Abzug der Förderung?

t

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Zuhause besonders in den kalten Monaten warm und behaglich ist?

t

Was würde mir Sicherheit und Gewissheit geben? Und gibt es Referenzen?

Geht es Ihnen ähnlich?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Lösungen und Angebote

HeizkostenREBELL Johann Beurer.
Ihr Partner für effizientes Heizen.

Tiefgründiges Wissen, ehrliche Beratung, nachhaltige Lösungen.

Mein Name ist Johann Beurer. Und ich bin der HeizkostenREBELL.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Treten Sie auch unserer Community bei, um Wissen und Erfahrung von Kunden zu erhalten. Ihre Frage wird ohne wenn und aber beantwortet. Hier werden alle Themen angesprochen.

Die Themen sind z.B Split-Klima, Wohnraumlüftung, Fußbodenheizung, Infrarotheizung, Dämm-Maßnahmen, neue Fenster, Schimmel, Wärmelesen, Kachelofen, Kellertrocknung, PV, Speicher, Elektrauto, usw.

Alles Themen, die uns derzeit beschäftigen, um Kosten zu reduzieren.

Der Community „Rüstzeug Live“ können Sie durch einen separaten Zugang beitreten. Haben Sie Ihre Räume mit uns geplant (Modul:Planung und Berechnung), werden Sie automatisch in die Gemeinschaft eingeladen.

Von Anfang an (seit 2008) setze ich mich leidenschaftlich für naturschonende und kostengünstige Heizungen ein.

Ziel ist immer, erträgliche Kosten der Installation und dem Verbrauch zu erreichen.

Das unverbindliche Informationsgespräch dient dazu, mich kennenzulernen.

Oberflächliches Verkäufergeschwätz ist mir fremd. Ich tauche sofort in die Tiefe Ihrer Probleme ein und zeige die Lösung.

Gemeinsam mit Ihnen plane ich gerne Ihre zukünftige Heizung detailliert Raum für Raum.

(Modul: Planung u. Berechnung) Vom U-Wert über Dämmung bis Heizlast und Heizleistung. So hat Schimmel keine Chance.

Durch „Wärmelesen“ erkennen Sie die richtige Position für Infrarotheizung und Thermostat zur Temperatursteuerung. Auch der IR-Wärmeabgabe-Typ und Hersteller wird fixiert.

Sie erleben live, wie sich die Infrarotheizung in Ihrem Zuhause einfügt. Sie kennen Ihre Umgebung am Besten und so ist eine gemeinsame Planung richtig gut.

Sie können die Heizung über uns kaufen, der Versand ist über Nacht. (Auch nach Norddeutschland)

Egal, ob Sie selbst installieren oder einen Elektriker zu Rate ziehen, die Planungsdetails sind dabei, sodass alles ohne größere Baumaßnahmen erledigt wird.

Nutzen & Vorteile Ihrer INFRAROTheizung:
Effizient, kostensparend & umweltfreundlich.

Eine Infrarotheizung ist eine moderne Heizlösung, die weit über herkömmliche Systeme hinausgeht.

Sie sind nicht nur effizient, sondern auch umweltfreundlich und sorgen für ein angenehmes Raumklima.

Erleben Sie, wie Sie damit Ihre Heizprobleme nachhaltig lösen. Und Ihr Zuhause gemütlicher machen.

Infrarotheizungen - Zuhause gemütlich warm und günstig heizen, niedrige Heizkosten

Ihre Liebsten daheim werden es Ihnen danken…

Geringste Investitionskosten (inklusive einer Photovoltaik-Anlage)

Senken Sie Ihre monatlichen Ausgaben langfristig. Durch geringe Investitionskosten von Infrarotheizungen und geringe Jahreskosten durch selbst erzeugten Strom.

Einfache Installation und keine Wartungskosten

Kein Umbau, kein Keller und keine Maueröffnungen notwendig.

Wartungskosten entfallen, weil keine beweglichen Teile vorhanden sind.

Angenehme und gleichmäßige Wärmeverteilung

Genießen Sie eine konstante und behagliche Wärme ohne kalte Stellen im Raum.

Umweltfreundlich und nachhaltig

Reduzieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck und tragen Sie aktiv zum Umweltschutz bei.

Verbesserte Raumluftqualität, Keine Konvektion (Luftumwälzung)

Strahlungswärme ohne Luftwirbel. 

Keine Staubwirbel, kein Keimtransport in der Luft, usw.

Schimmelprävention

Durch gezielte Wärmestrahlung werden Wände und Oberflächen trocken gehalten, wodurch Schimmelbildung verhindert wird.

Lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit

Setzen Sie auf ein langlebiges Heizsystem, das Ihnen jahrelang zuverlässig Wärme spendet.

Z

Neben diesen Vorteilen haben sie nicht nur eine moderne und effiziente Heizlösung.
Sondern auch die Gewissheit, dass Sie sich in Ihrem Zuhause rundum wohlfühlen können.

Und – ja, Infrarotheizungen funktionieren mit Strom!
Aber durch ihre hohe Effizienz und die Möglichkeit, erneuerbare Energiequellen (z.B. Photovoltaik) zu nutzen,  bieten sie eine kostensparende und umweltfreundliche Alternative zu anderen Heizsystemen.

Weg von kalten Wohnräumen und hohen Heizkosten - Hin zu gemütliches und warmes Zuhause und niedrige Heizkosten

Sie brauchen schon bald (oder jetzt) eine neue Heizung?

Mein Angebot für Sie: 1 plus 3 Schritte zu Ihrem warmen Zuhause

Kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch

Im ausführlichen (und trotzdem für Sie kostenlosen) Gespräch reden wir entspannt über Ihre spezifischen Bedürfnisse, Herausforderungen und Wünsche.
Nehmen Sie auch gerne Ihren Partner (oder Partnerin) hinzu.

Wenn Sie im Anschluss an unser garantiert verkaufsfreies Gespräch denken:

„Ja, eine Infrarotheizung könnte tatsächlich auch für mein Zuhause eine Option sein.“

(Nur) dann geht es weiter.

1. Individuelle Planung und Berechnung

Gemeinsam entwickeln wir jetzt Ihre Heizlösung.

Dabei gehen wir auf Grundriss, Nutzung, Vorlieben und die tatsächlichen örtlichen und räumlichen Gegebenheiten ein.
Dämmung ist ebenfalls ein Thema, welches wir genau berechnen und Vorteile daraus nutzen.

Im Anschluss erhalten Sie die Dokumente, die wir gemeinsam erstellt haben.

Damit sie für jeden Raum genau wissen, warum nur eine bestimmte Heizung an einen bestimmten
Platz im Raum perfekt funktioniert.

Sie erhalten auch ein Protokoll des Gespräches, damit Sie später genau Bezug nehmen können. Das ist einzigartig.

Nun sind Sie auch Mitglied in unserer Community (Rüstzeug live) und werden 40 x im Jahr jeden Dienstag eingeladen.

 

2. Bestellung und Lieferung

Sie sind nach der Planung und Berechnung endgültig davon überzeugt:

„Eine Infrarotheizung kann auch mein Zuhause in einen kuscheligen Wohlfühlort verwandeln.
Und das ohne Zigtausende Euros zum Fenster hinaus heizen müssen?“

Dann können Sie Ihre Infrarotheizung direkt über uns kaufen und wir versenden alle Komponenten (mesist über Nacht) an Sie. Wir setzen ein Versandunternehmen ein, welches sehr schnell und sehr sorgsam mit der Infrarotheizung umgeht.

Durch unsere Unabhängigkeit von Herstellern verwenden wir die besten und für ihren Fall geeignesten Paneele des jeweiligen Herstellers.

Die Abrechnung erfolgt über uns. Die Lieferung planen wir mit dem Hersteller.

So haben sie immer nur einen Gesprächspartner.

3. Installation und Inbetriebnahme

Die Infrarotheizung wird mit vier Schrauben an der Wand (beziehungsweise Decke) montiert.

Der Anschluss ist vergleichbar zu einer Leuchte. Durch den vorhandenen Anschluss mit
Schokostecker können die Paneele auch einfach in eine Schuko-Steckdose eingesteckt werden.

Natürlich muss die Temperatur-Steuerung noch berücksichtigt werden, die wir fix und fertig konfiguriert liefern.

Die ausführlichen Unterlagen aus (Planung und Berechnung), werden in der endgültigen Fassung nochmals beigelegt, die auch für den Elektriker alle Informationen beinhalten um gerade bei der Sanierung die Absicherung zu prüfen.

Ein Telefonat mit dem Elektriker ist für uns eine Selbstverständlichkeit, damit die Installation perfekt funktioniert.
Auch nach der Installation werden Sie zu Rüstzeug live zu unserer Community eingeladen.

In meiner langjährigen Praxis (seit 2008) hat sich diese Methode (per ZOOM) in der Beratung bestens bewährt. Diese gewährleistet eine durchgängige Protokollierung unserer Gespräche. 

Die After-Sales-Betreuung ist mir ebenso wichtig. Deshalb werden Sie zu „Rüstzeug live“ ein Jahr lang eingeladen.

Selbst mit einem Hausbesuch und der persönlichen Beratung gibt es kein Protokoll. Sie müssen sich darauf verlassen, dass der Verkäufer auch sein Wort hält.Und dazu gibt es keinen Nachweis.

Der Vorteil meiner Beratungsmethode ist geographisch unabhängig und in der Protokollierung unschlagbar. Das liefert auch keine Hotline bei irgendeinem Internet Vertrieb.

Bei uns erhalten Sie eine unschlagbare und kosteneffiziente Heizlösung, die Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllt!

Bereit für Ihre effiziente Heizlösung?

Stellen Sie sich vor:
Wie wird es sein, in einem warmen und behaglichen Zuhause zu leben.
Ohne sich über hohe Gesamtheizkosten Gedanken machen zu müssen.
Kaum oder keine Finanzierung.

Nutzen Sie die Gelegenheit. Setzen Sie jetzt den ersten Schritt!

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre individuelle Heizlösung finden.
Efahren Sie, wie Sie mit minimalem Aufwand maximalen Komfort und Kosteneinsparungen erreichen können.

Buchen Sie jetzt Ihr unverbindliches und kostenloses Informationsgespräch!

Lernen. Wissen. Austausch.

Sie brauchen nicht sofort eine neue Heizung?

  • Sie möchten sich vorab informieren?
  • Tiefer in das Thema Heizung, Wärme, Infrarot einsteigen?
  • Ohne dafür gleich oder in den nächsten Wochen und Monaten eine Heizungs-Entscheidung treffen zu müssen?

Auch dafür finden Sie hier passende Lösungen und Angebote:

Die 7 größten Irrtümer beim Heizungskauf

Die 7 Irrtümer

[kostenloser Videokurs]

In den leicht verständlichen Videolektionen werden sie schonungslos aufgedeckt:

Die 7 größten Irrtümer beim Heizungskauf.

Die Irrtümer, die Ihnen auf lange Sicht eine Menge Geld kosten könnten.

Fallen Sie nicht darauf hinein!

Selbstlernkurs "Rüstzeug-Wissen"

Rüstzeug Wissen

[Selbstlernkurs]

Erhalten Sie mit einfachen, verständlichen Worten Basis- und Grundlagenwissen in Form von Videolektionen.

Dieser Kurs befähigt Sie, fundierte Entscheidungen selbst zu treffen.
Und mit Verkäufern, Planern, Architekten und Installateuren im Bereich „Heizen“ auf Augenhöhe
zu sprechen.

HeizkostenRebell-Community "Rüstzeug live"

Rüstzeug Live

[Community]

Nehmen Sie an wöchentlichen Live-Calls zu verschiedenen Fokus-Themen teil und tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmern und HeizkostenREBELLen aus.

Unsere Community von Gleichgesinnten bietet Ihnen wertvolle Einblicke.
Und die Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen und vom „Schwarmwissen“ zu profitieren.

Was begeisterte Kunden über den HeizkostenREBELLen erzählen

Lesen Sie hier einen kleinen Auszug aus über 330 ProvenExpert Bewertungen.

{

Unser EFH mit ELW wurde 1986 mit einer Flüssiggas-Heizung inkl. WW ausgestattet. Bin jetzt auf der Suche nach einer Nachfolgelösung.
Die vielerlei Recherchen (Youtube, Hausmessen, Beratungen durch Handwerksfirmen) mit all den Pro’s und Contra’s haben mich am Ende orientierungslos gemacht. Ich wußte kaum mehr wohin – außer, dass Infrarot in die engere Wahl kommt.
So habe ich in diesen Tagen eine Beratung (Planung und Berechnung) durch Herrn Beurer in Anspruch genommen.
Für die Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes anhand der Hauspläne hat er sich – sage und schreibe – ca. 4 Stunden Zeit genommen.
Seine Gründlichkeit, Tiefgang in Sachen Infrarot und Argumentation hat in mir das Gefühl erzeugt, dass ich da beim richigen Mann gelandet bin.
Herr Beurer steht bei mir ab sofort unter Artenschutz.

5
Alfons N. Jost
{

Herr Beuer hat sehr kompetent und leicht verständlich die ganze Thematik rund um das Thema Infraroth erläutert!
Als Architektin ist es mir sehr wichtig meinen Kunden diese Alternative empfehlen zu können und hierzu brauche ich kompetente Partner.
Ich hoffe, dass sich immer mehr Menschen für diese Heizmethode öffnen. Ich werde Sie immer wieder ins Spiel bringen und wünsche mir für Sie und mich, dass einige Kunden diesen Weg wählen. Vielen Dank schon mal vorab!

5
Architektin Petra Wiesner-Molitor
{

Auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Hier steckt sehr starke Fachkompetenz des Herrn Beurer drahinter. Sehr ruhig erklärend, entspanntes erklären. Alles sehr logisch aufgebaut. Beste grüße an die Infrarot-Konkurenz, das ist schwer zu toppen !!!

5
Mario Hasenheyer
{

Ich habe mit dieser Firma nur die allerbesten Erfahrungen gemacht. Hier ist der Kunde wirklich König. Vor Jahren habe ich hier bereits 2 IR-Standmodelle gekauft und ein mit Holz verkleidetes Modell (alle als Zusatzheizung). Als mir vor kurzem die Hauptheizung ausgefallen ist, wollte ich dringend noch ein weiteres mit Holz verkleidetes Modell kaufen. Die Kundenbetreuerin Frau Suppanz war wie immer nicht nur sehr freundlich, sondern hat mir auch zugesagt, dass der Chef, Herr Beurer, mir die Heizung persönlich zustellen wird, und das schon zusammengebaut, wie ich es mir gewünscht habe. Kurz danach hatte ich die Heizung daheim – und auch noch eine ausführliche Beratung von Herrn Beurer. Besser geht‘s nicht. Und die IR-Wärme ist super angenehm, ähnlich wie am Kamin zu sitzen. Danke – und sehr gerne wieder ! Gigi R., Klagenfurt

5
Gigi R.
{

Zuerst Beratung, dann Planung und zuletzt Umsetzung des Projekts „Heizung“. Herr Beurer und Team machen alles nicht nur mit Herz, sondern auch mit viel Hirn (das ist noch wirklich dt Wertarbeit 🙂 Wer es nicht glaubt, soll beim Technischen Gruppencoaching mal reinschnuppern und sich selbst überzeugen. Herrn Beurers Leitspruch „Kabel vor Rohr“ kann ich nur voll unterstützen. Die Energie kommt direkt dort an, wo sie gebraucht wird und man hat bei Infrarot nur minimale Verluste. Das Thema Heizung beschäftigt und belastet mich ein Leben lang, warum habe ich Herrn Beurer nicht schon viel früher kennengelernt. Vielen Dank Herr Beurer!
Johannes

5
Johannes Granegger
{

Herr Beurer ist ein echter Lichtblick. Seine Kompetenz, Empathie und seine an Lösungen orientierte Beratung war und ist für mich ein wohltuender Leuchtturm im Sturm dieser Zeit.
Vielen Dank Herr Beurer 🙂

5
Sven Biermann
{

Mal ganz ehrlich – Herr Beurer gehört zu einer Kategorie Mensch und Fachmann, die heutzutage nur noch selten anzutreffen ist.
Er ist nicht nur absolut in seiner Materie zuhause – er engagiert sich für die beste und fundierteste Lösung im Sinne seiner Kunden.
Mein Bauvorhaben war von Schwierigkeiten übersät – Herr Beurer aber in jeder Sitaution klug, konstruktiv und überaus korrekt.
Sein Service-Verständnis ist eine Sensation.
Wären alle Dienstleister wie er, ich hätte Freude gehabt an meinem Bau.
So blieb die Heizungslösung die beste Erfahrung am ganzen Projekt. Vielen Dank, Herr Beurer! Empfehlung!

5
Michael Wiegel
{

Im Internet hab ich mich nach einer Alternative zur Ölheizung informiert und bin auf die IR-Heizung gestoßen. Durch Zufall bin ich die Seite von H. Beurer gekommen.
Auf You-Tube gab es einführende Videos zu diesem Thema, die mich von der Kompetenz des H. Breuers überzeugten.
Das kostenpflichtige Rüstzeug ist sein Geld wert, da es umfassend und tief informiert.
Unser Video-Call war sehr ausführlich, gut vorbereitet und auf unsere individuellen Bedürfnisse perfekt abgestimmt.

5
Josef Reischhofer
{

Die Beratung und die Gespräche mit Herrn Beurer waren zu jederzeit Ergebnisoffen und Neutral, meine Fragen wurden allesamt beantwortet – ich bin als Handwerksmeister mit vielen Facetten der Gebäudetechnik und Bauphysik vertraut – und Resümierend bin ich sehr positiv beeindruckt und werde bei meiner anstehenden Haussanierung die Infrarot Heizung ausprobieren.
Das schöne ist ja – diese Infrarotheizkörper lassen sich ganz einfach an einer Steckdose anschließen – also einfach mal ausprobieren 🙂

5
Sven Biermann
{

Hier wird eine andere, neue Sicht der Dinge vermittelt, auch was Folgekosten der Heizung betrifft.
Jeder Raum ist anders und darauf geht Herr Beurer explizit ein.

5
Erhard Pitzius

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von ProvenExpert.com. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie wollen sehen und hören, was andere Kunden erlebt haben?

Und wie es ihnen mit ihrer Infrarotheizung geht?
Welche Vorteile sie genießen?
Wie sie sich fühlen?

In den Videos erfahren Sie es!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie und warum ich der HeizkostenREBELL wurde

Dieser Weg begann 2005.
Als ich ein neues Haus mit modernster Technik baute.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ziel war es, in diesem neuen Haus eine nachhaltige und im Verbrauch kostengünstige Heizung zu installieren.

Meine Frau wollte endlich ein Bad genießen, welches richtig warm ist.

Wir entschieden uns für eine Wärmepumpe mit Tiefenbohrung (Sole-System).

Die Investitionskosten waren inklusive der notwendigen Tiefenbohrung sehr sehr hoch.

Nachdem nun nach den ersten Monaten des Winters 2007 klar wurde, dass wir das „warme Bad“ mit überhöhten Stromkosten zu bezahlen hatten, versuchten wir den notwendigen Rat zur Reduktion der Stromkosten von Installateur und Architekt einzuholen.

Außer Achselzucken und dem Vorwurf:
“Da habt ihr es wohl zu warm gehabt“, gab es keine

Information, um die Stromkosten zu reduzieren.

Meiner Frau gefiel das gar nicht…

Diese frustrierende Erfahrung führte mich dazu, tiefer in die Materie einzutauchen und die Ausbildung zum Energieberater zu machen.

Ich habe festgestellt: Viele Installateure und Berater haben wirklich wenig fundiertes Wissen über Wärme und der Wirkung von verschiedenen Heizungssystemen.

Weil sie oft nur im Interesse der Hersteller handeln. Hersteller/Großhändler liefern die Montagepläne und dann werden Rohre verlegt.

Weiteres Wissen: Fehlanzeige.

So habe ich begonnen, mich intensiv mit alternativen Heizsystemen zu beschäftigen.
Insbesondere mit Infrarotheizungen.

Ich habe schnell erkannt, dass es viele Mythen und Missverständnisse rund um dieses Thema gibt. Und diese führen oft zu teuren und naturschädigenden Entscheidungen.

Mein oberstes Ziel: Ihnen zu helfen, eine fundierte und effziente Heizlösung zu finden!

Dabei kämpfe ich gegen den verbreiteten Lobbyismus und die Falschinformationen in der Heizungsbranche und biete Ihnen ehrliche und detaillierte Beratung.

Es geht mir primär nicht um den Verkauf eines Produkts.
Sondern darum, dass Sie und Ihre Liebsten sich in Ihren eigenen vier Wänden wohlfühlen!

Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg zu einer effizienten und umweltfreundlichen Heizung zu begleiten.

Deshalb lade ich Sie zum ausführlichen Informationsgespräch ein.
Für Sie völlig kostenlos und unverbindlich!

Fragen, die Sie stellen sollten

Wenn Sie sich über Heizsysteme, Wärme und Energie informieren, stoßen Sie früher oder später auf Berater, Verkäufer oder Fachleute. (Weibliche Personen natürlich eingeschlossen.)

Stellen Sie in jedem Fall tiefergehende Fragen!
Hier finden Sie 10 solcher Fragen:

1. Welche Heizsysteme empfehlen Sie für mein spezifisches Zuhause und warum?

Diese Frage hilft Ihnen, eine Empfehlung basierend auf den individuellen Bedürfnissen Ihrer Wohnsituation zu erhalten.
Eine Jungfamilie hat andere Anforderungen an das Wohnen, als Personen im Rentenalter.

  • Schlecht gedämmtes vermietetes Mehrfamilienhaus in städtischer Lage mit Gasanschluss
    • Gas-Brennwertheizung
  • Modernes Passivhaus
    • Infrarotheizung mit PV
  • Städtische Wohnung oder kleines Haus
    • Infrarotheizung mit oder ohne PV
  • Haus mit Zugang zu erneuerbaren Energien (z.B. Photovoltaik)
    • Infrarotheizung mit PV
  • Renoviertes Altbauhaus mit hoher Deckenhöhe
    • Infrarotheizung mit PV

 

Ja, sie glauben es kaum im vermieteten Bereich ist bei einer vorhandenen Gasheizung tatsächlich im Moment eine etwas optimierte Gasheizung interessant. Wird das gesamte Haus komplett saniert, dann sind andere Voraussetzungen gegeben.

Bei einer kompletten Sanierung bietet sich die Infrarotheizung mit einer kompletten Ausstattung einer PV Anlage an. Dies sind in diesem Falle nicht nur geringere Investitionskosten, sondern auch Verbrauchskosten.

Gerade mit Gas wird ein hohes Maß an Überprüfung gefordert, die jährlich mehrere 100 € ausmacht. Der Mieter lebt zwar mit gefährlichen Umständen (Gas ist kann der Mensch nicht riechen) jedoch die monatlichen Versorgungkosten sind derzeit gering.

Ein Umbau für eine komplette Wasserheizung beziehungsweise Fernheizung sind finanziell völlig uninteressant geworden, weil die Wärmeverluste zwischen Fernheizwerk und Wohnraum sehr hoch sind. Auch diese müssen von den Kunden bezahlt werden.

Weiterer Nachteil: kein Wechsel zu einem anderen Energieanbieter möglich.

In meiner Beratung werden diese Einflüsse berücksichtigt.

2. Wie unterscheiden sich die langfristigen Kosten und Wartungsanforderungen der verschiedenen Heizsysteme?

  1. Wärmepumpe mit Fußbodenheizung
    • Wartung: Regelmäßige Inspektionen und gelegentliche Reparaturen sind notwendig, um die Effizienz zu erhalten.
    • Kosten: Hohe Anfangsinvestition, aber niedrige Betriebskosten über die Jahre hinweg.
    • Tatsächliche Betriebskosten : sind Investitionskosten zum Beispiel über 10-20 Jahre auf den Monat gerechnet, also die monatlichen Finanzierungskosten an die Bank, auch Heizkosten beziehungsweise Betriebskosten. Diese Gesamtkosten sind meistens wesentlich höher als bei einer Infrarotheizung inklusive PV.
  2. Pelletheizung
    • Wartung: Hoher Aufwand durch Reinigung und Wartung der mechanischen Teile und des Pellettransports. Alle paar Wochen muss der Verbrennungsraum von Asche befreit werden. Auch der Lagerraum muss laufend gereinigt werden.
    • GIFTIG: die sich im Lagerraum bilden dann Kohlenmonoxid Gase sind von Menschen nicht zu erkennen und führen zu einem schnellen Tod.
    • Kosten: Hohe Betriebskosten und häufige Wartung machen dieses System auf Dauer teuer und aufwendig.
    • UMWELT: von der Ernte eines Baumes bis zum Pellets im Lager beim Kunden werden viele Maschinen eingesetzt, die eine hohe CO2 Belastung produzieren. Aus diesem Grunde ist auch zur Gesundung unserer wälter von einer Pelletsheizung abzuwarten.
  3. Infrarotheizung
    • Wartung: Absolut wartungsfrei, keine beweglichen Teile, die verschleißen könnten. Keine laufenden Reparaturkosten.
    • Kosten: geringe Anschaffungskosten und einfache Installation. Jedoch muss die Position im Raum richtig geplant werden. Durch durch „Wärmelesen“ des Raumes gelingt dies perfekt.
    • Betriebskosten: beim Bezug von elektrischen Strom gibt es verschiedene Anbieter beziehungsweise die eigene Stromversorgung durch eine PV Anlage. Die erwartete Lebensdauer von 30-xx Jahren macht sie zu einer unglaublich zuverlässigen und langlebigen Lösung. Die Lebensdauer ist abhängig vom eingesetzten Heizelement. Im Moment, nach circa 25 Jahren gibt es noch keine Erfahrung über die tatsächliche Langlebigkeit.

Fazit

Während Wärmepumpen und Pelletheizungen hohe Wartungs- und Installationskosten mit sich bringen, bietet die Infrarotheizung sorgenfreie Wärme.

Mit minimalem Installationsaufwand und beeindruckender Langlebigkeit ist sie die perfekte Wahl für ein gemütliches und sorgenfreies Zuhause.

3. Welche Heizsysteme sind aus Ihrer Sicht am energieeffizientesten und umweltfreundlichsten?

  • Luft-Wärmepumpe und Pelletsheizung: Diese Systeme haben aufgrund ihrer vielen mechanischen Teile und der aufwendigen Produktion einen hohen Material- und Produktionsaufwand. Sie belasten die Umwelt erheblich mehr mit CO2-Emissionen.
  •  
  • Infrarotheizung: Mit einem minimalen Materialaufwand und einem einfachen Produktionsprozess ist die Infrarotheizung deutlich umweltfreundlicher. Sie verursacht erheblich weniger CO2-Emissionen und bietet dennoch eine hohe Energieeffizienz, insbesondere wenn sie mit einer hochwertigen Dämmung nach hinten ausgestattet ist.

Die Wahl des Heizsystems sollte daher nicht nur auf den Betriebskosten basieren, sondern auch auf den Umweltaspekten der Herstellung und des Materials. Infrarotheizungen bieten eine nachhaltige und effiziente Lösung mit geringerer Umweltbelastung.

Umweltbelastung und gesamten Finanzierungskosten über einen längeren Zeitraum machen die Infrarotheizung zu einem Heizsystem der Zukunft. Dies zeigen auch Studien der verschiedenen Universitäten. Auch in der Praxis werden inzwischen Häuser gebaut, die mit einer Flatrate Miete auch für Investoren interessant sind, weil die Mieter keine hohen Betriebskosten mehr zu zahlen haben.

In diesen Häusern entfällt sogar die jährliche Betriebskosten Abrechnung.

4. Gibt es spezielle Förderprogramme oder finanzielle Anreize für den Kauf und die Installation eines bestimmten Heizsystems?

Förderung von Heizsystemen in Deutschland und Österreich

Deutschland: Gebäudeenergiegesetz (GEG)

  • Förderung: Jedes Gebäude mit geringem Wärmeverlust wird gefördert, unabhängig von der eingebauten Heizung.
  • Ziel: Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden und Reduktion des Energieverbrauchs.

Österreich: Lokale Unterschiede in der Förderung

  1. Burgenland
    • Förderung: Infrarotheizungen werden staatlich gefördert.
    • Hintergrund: Das Burgenland verfügt über viele Windräder und hat somit einen hohen regenerativen Stromanteil im Netz.
  2. Kärnten
    • Förderung: Infrarotheizungen sind bei der Wohnbauförderung ausgeschlossen.
    • Anforderung: Es wird eine teurere wassergeführte Heizung verlangt, was die Baukosten für junge Leute trotz Förderung erhöht.
    • Hintergrund der Stromerzeuger: Kärnten verfügt über sehr viele Wasserkraftwerke und hat somit einen hohen regenerativen Stromanteil im Netz. In fast allen Häusern, die im letzten Jahrhundert gebaut wurden, sind Stromheizungen (Radiator) eingebaut, wo laufend versucht wird auch in größeren Gebäuden eine Pelletsheizung einzubauen. (Info Johann Beurer)

Kommentar von Johann Beurer

  • Kritik: Es gibt eine starke Lobby, die Entscheidungen beeinflusst und nicht im Einklang mit der Natur ist.
  • Folge: Unterschiede in der Förderungspolitik können dazu führen, dass wirtschaftlich sinnvolle und umweltfreundliche Heizsysteme wie Infrarotheizungen in bestimmten Regionen benachteiligt werden.

Fazit

  • Deutschland: Einheitliche Förderung basierend auf der Energieeffizienz des Gebäudes.
  • Österreich: Unterschiedliche regionale Förderungen, die manchmal wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Lösungen behindern. Damit wird auch die Bevölkerung gezwungen, teure wassergeführte Systeme einzubauen.

5. Welche Erfahrungsberichte oder Rückmeldungen haben Sie von anderen Kunden über die verschiedenen Heizsysteme erhalten?

 

Beratung und Problemlösung bei Heizkostenrebell.com

Seit 2021 biete ich meine Beratungsleistungen ausschließlich per Zoom an. Hier ein Überblick über den Beratungsprozess und den Mehrwert, den ich meinen Kunden biete:

1. Informationsgespräch

  • Austausch von Erfahrungen: In einem ersten Gespräch teilen die Kunden ihre bisherigen Erfahrungen mit ihrer Heizung mit. Oft kommen dabei kuriose und erstaunliche Geschichten ans Licht, bei denen trotz der Installation einer neuen Heizung die Probleme mit der fehlenden Wärme nicht gelöst wurden.

2. Problemidentifikation

  • Erfassung der Tatsachen: Wir gehen gemeinsam die aktuellen Probleme durch und identifizieren die Schwachstellen des bestehenden Heizsystems. Dies ist ein entscheidender Schritt, um die richtige Lösung zu finden.

3. Lösungsvorschläge

  • Individuelle Ansätze: Basierend auf den erhobenen Informationen entwickle ich maßgeschneiderte Lösungsvorschläge. Mein Grundsatz ist, dass nach unserer Zusammenarbeit die Situation deutlich verbessert ist und das bestehende Problem vollständig gelöst wird.

4. Erfolgskontrolle

  • Proven Expert Bewertungen: Die Ergebnisse meiner Arbeit können Sie gerne auf der absolut sicheren Bewertungsplattform Proven Expert nachlesen. Hier finden Sie zahlreiche positive Rückmeldungen meiner Kunden.
  • Referenzen auf der Homepage: Auf meiner Webseite heizkostenrebell.com gibt es im unteren Bereich einen Referenzteil, wo ich meine Erfolge darstelle. Außerdem finden Sie dort Kontakte von zufriedenen Kunden, die Sie gerne ansprechen dürfen.

Zusammenfassung

Durch meine Zoom-Beratung biete ich eine effiziente und persönliche Unterstützung, die sicherstellt, dass Ihre Heizprobleme gründlich analysiert und gelöst werden. Meine Referenzen und die Bewertungen auf Proven Expert belegen den Erfolg meiner Arbeit und die Zufriedenheit meiner Kunden. Besuchen Sie Heizkostenrebell.com, um mehr über meine Dienstleistungen und Referenzen zu erfahren.

 

6. Wie sieht der Installationsprozess für die verschiedenen Heizsysteme aus und welche Vorbereitungen sind erforderlich?

Umbau einer Wasserheizung vs. Installation einer Infrarotheizung

Wasserheizung: Ein Mammutprojekt

Der Umbau einer Wasserheizung ist ein gigantisches Unterfangen. Alte Heizkörper und Rohre müssen meistens ersetzt werden, was oft das ganze Haus in eine Baustelle verwandelt. Im Heizungskeller muss eine Verbindung zum Außengerät geschaffen werden. Die Gesamtkosten steigen zusätzlich durch notwendige Verschönerungsarbeiten nach den Installationen erheblich an. Letztlich belasten die monatlichen Heizkosten, die auch die Installation Kosten beinhalten sollten, über Jahre hinweg das Budget.

Infrarotheizung: Einfach und unkompliziert

Die Installation einer Infrarotheizung ist dagegen schnell und einfach. Kabel können direkt auf der Wand in kleine Kabelkanäle verlegt werden, ohne großen Umbau. Ein Raum kann innerhalb von ein bis zwei Stunden einsatzbereit sein.

Bei Unterputzverlegung hält moderne Technik den Schmutz minimal. Die geringen Installationskosten und der einfache Einbau machen die Infrarotheizung zur attraktiven Alternative. Die monatlich zu betrachten den Kosten, Stromkosten plus Installationskosten auf den Monat gerechnet, sind inklusive PV geringer als mit einer Wasserheizung.

Fazit

Während der Umbau einer Wasserheizung kostspielig und aufwendig ist, bietet die Infrarotheizung eine schnelle, kosteneffiziente und unkomplizierte Lösung. Auch die Steuerung in jedem Raum ist wesentlich effizienter, als dies mit einer Wasserheizung durch die Zirkulation möglich ist.

7. Welche Garantie- und Serviceleistungen bieten Hersteller der verschiedenen Heizsysteme an?

Wassergeführte Heizungssysteme sind komplexe, hydraulische Systeme, die oft nur von wenigen Installateuren vollständig verstanden werden. Diese Erfahrung habe ich aus zahlreichen Gesprächen mit meinen Kunden gewonnen.

Komplexität der Systeme

  • Hydraulik und Elektronik: Seit circa 20 jahren verfügen diese Systeme über komplexe elektronische Steuerungen. Installateure sind jedoch keine Elektroniker oder Softwaretechniker. In der Praxis bedeutet das oft, dass der Installateur nur an ein paar Reglern dreht oder Parameter im Display verstellt, ohne das Problem wirklich zu lösen. Die einzige Konstante ist die Rechnungsstellung, nicht aber die optimale Einstellung des Systems.
  • Temperaturmessung: Ein weiteres Problem ist die Temperaturmessung, die häufig an der Nordseite des Hauses erfolgt und nicht im Inneren. Dies führt zu ineffizienten Heizzyklen.

Hybride Heizsysteme

  • Öl- und Gasheizung mit Wärmepumpe: Neuerdings werden Luftwärmepumpen als hybride Lösung parallel zu Öl- oder Gasheizungen installiert. Diese Systeme sollen in der Übergangszeit mit der Wärmepumpe betrieben werden, während bei sehr kalten Tagen die Öl- oder Gasheizung zuschaltet.
  • Praktische Probleme: Auf dem Papier klingt das gut, in der Praxis jedoch nicht. Beide Systeme haben unterschiedliche Abgabetemperaturen und eigene Steuerungen, die nicht miteinander kommunizieren können.

Generationsproblem

  • Verständnis und Integration: Ein metaphorisches Problem ist das Verständnis zwischen Generationen, ähnlich wie der Großvater die Worte seines Enkels hört, aber den Inhalt nicht versteht. Ein Installateur soll nach drei Jahren Lehrzeit beide Systeme verstehen und effizient betreiben können – eine oft überfordernde Aufgabe.

Kalkulation und Erweiterung

  • Planung und Anpassung: Wenn bei der Planung einer neuen Heizung nicht jeder Raum kalkuliert wird, sollte man vorsichtig sein. Eine wassergeführte Heizung ist nicht so schnell zu ersetzen oder zu erweitern wie eine Infrarotheizung.
  • Wirkungsgrad (COP): Der Wirkungsgrad, oft als COP (Coefficient of Performance) bezeichnet, sagt in der Praxis wenig aus, da diese Werte in Laborbedingungen ermittelt werden und nicht den realen Einsatz widerspiegeln.

Fazit

Wassergeführte Heizsysteme sind komplex und erfordern ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung. Hybride Systeme, die Öl- oder Gasheizungen mit Wärmepumpen kombinieren, funktionieren oft nur theoretisch und stoßen in der Praxis auf viele Schwierigkeiten. Infrarotheizungen bieten eine einfachere und flexiblere Alternative, die nicht anfällig für solche Probleme ist.

8. Können Sie eine unabhängige Bewertung über die Heizleistung der verschiedenen Heizsysteme geben?

Wassergeführte Systeme: Radiatoren und Fußbodenheizung

  • Energieübergabe: Bei wassergeführten Systemen erfolgt die Energieübergabe meist über Radiatoren, die oft unter Fenstern montiert sind, oder über Fußbodenheizungen in Neubauten.
  • Heizleistung: Fußbodenheizungen liefern etwa 40-60 W/m² (thermisch) und gelten als Niedertemperaturheizungen, da eine Wassertemperatur von etwa 35°C ausreicht, um den Boden zu erwärmen.
  • Sanierung von Altbauten: Bei älteren Gebäuden mit schlechter Dämmung kann die Fußbodenheizung überfordert sein. Selbst bei einer Außendämmung reicht die Heizleistung möglicherweise nicht aus, wenn die maximale Heizlast des Raumes 40 W/m² überschreitet.

Herausforderungen bei der Sanierung

  • Einflussfaktoren: Bei der Sanierung spielen zusätzliche Faktoren wie Dämmung und Luftdichtheit eine Rolle. Die Außendämmung kann teuer sein und nicht immer den gewünschten Effekt erzielen.
  • Berechnung der Heizlast: Die Heizlast eines Raumes muss präzise berechnet werden. Wenn die Fußbodenheizung nicht ausreicht, sind zusätzliche Heizmaßnahmen erforderlich.

Infrarotheizungen: Effiziente Alternative

  • Hohe Abstrahlungstemperatur: Infrarotheizungen strahlen mit hoher Temperatur ab und können Räume effizient erwärmen.
  • Flexibilität: Infrarotheizungen sind nicht von der Dämmqualität des Gebäudes abhängig. Sie können schnell und gezielt Wärme liefern, die den physikalischen Gegebenheiten des Raumes angepasst ist.
  • Einfache Berechnung: Die Heizleistung einer Infrarotheizung kann einfach berechnet und an die spezifischen Anforderungen des Raumes angepasst werden.

Praxis und Empfehlungen

  • Schriftliche Berechnungen: Bei der Installation eines neuen Heizsystems sollte der Installateur die Heizlastberechnungen schriftlich vorlegen. Diese Dokumentation ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Heizung den Anforderungen des Raumes entspricht.
  • Vermeidung von „Dampfplauderei“: Verlassen Sie sich auf fundierte Berechnungen und vermeiden Sie oberflächliche Versprechungen. Im Zweifelsfall können rechtliche Schritte erforderlich sein, um sicherzustellen, dass die vereinbarten Leistungen erbracht werden.

Fazit

Wassergeführte Heizungssysteme können in modernen Neubauten effizient sein, aber bei der Sanierung älterer Gebäude stoßen sie oft an ihre Grenzen. Infrarotheizungen bieten eine flexible und leistungsstarke Alternative, die weniger von der Bausubstanz abhängig ist und schnell eine angenehme Wärme bereitstellt. Vertrauen Sie auf präzise Berechnungen und klare Dokumentationen, um sicherzustellen, dass Ihr Heizsystem den Anforderungen entspricht.

9. Wie schätzen Sie die Lebensdauer der verschiedenen Heizsysteme ein und welche Faktoren beeinflussen diese?

Die Lebensdauer von Heizsystemen kann stark variieren, abhängig von der Art des Systems, der Qualität der Installation, der Nutzung und den Wartungspraktiken. Hier sind Schätzungen zur Lebensdauer verschiedener Heizsysteme sowie die Faktoren, die diese beeinflussen:

1. Elektroheizungen

  • Lebensdauer: 20-30 Jahre
  • Einflussfaktoren:
    • Art der Heizung: Elektrische Konvektoren haben tendenziell eine längere Lebensdauer als Heizlüfter.
    • Nutzung: Dauerbetrieb kann zu schnellerem Verschleiß führen.
    • Komfort: Steuerung direkt am Gerät oder durch externen Thermostate
    • Nachteil: Durch Öffnungen unten und oben an der Heizung sammelt sich Staub, der mit unter Brand verursachen kann
    • Vorteil: schnelle Regelung der Raumtemperatur

2. Wärmepumpen

  • Lebensdauer: 10-20 Jahre (je nach Einbaudatum)
  • Einflussfaktoren:
    • Art der Wärmepumpe: Erdgekoppelte Wärmepumpen haben oft eine längere Lebensdauer als Luft-Wärmepumpen.
    • Installation: Fachgerechte Installation ist entscheidend für eine lange Lebensdauer.
    • Wartung: Regelmäßige Überprüfung und Wartung der Kältemittelkreisläufe und der Kompressoren.
    • Nachteil: Hohe Kosten eine kompletten Heizung mit Fußbodenheizung
    • Nachteil: langsame Regelung der Raumtemperatur

3. Pelletheizungen

  • Lebensdauer: 15-20 Jahre
  • Einflussfaktoren:
    • Brennstoffqualität: Verwendung von hochwertigen Pellets reduziert Aschebildung und Verschleiß.
    • Reinigung und Wartung: Regelmäßige Reinigung des Brennraums und Wartung der Fördersysteme.
    • Lagerung der Pellets: Trockene Lagerung verhindert Feuchtigkeitsschäden und Verklumpungen.
    • Nachteil: Hohe Kosten eine kompletten Heizung mit Fußbodenheizung oder Radiatoren
    • Nachteil: langsame Regelung der Raumtemperatur

4. Infrarotheizungen

  • Lebensdauer: 20-xx Jahre
  • Einflussfaktoren:
    • Qualität der Paneele: Wärmeabgabe nach vorne hoch, Dämmung nach hinten und damit geringe Wärmeabgabe
    • Betrieb: Dauerbetrieb oder Betrieb ändert nichts an der Lebensdauer, keine mechanischen Bauteile
    • Wartung: keine Wartung notwendig, kein Kaminkehrerkosten, keine sonstigen Kosten im laufenden Betrieb
    • Vorteil: Geringe Kosten für eine kompletten Heizung
    • Vorteil: schnelle Regelung der Raumtemperatur

5. Fernwärmesysteme

  • Lebensdauer: 25-30 Jahre
  • Einflussfaktoren:
    • Wartung der Übergabestationen: Regelmäßige Wartung der Hausanschlussstationen. Zusätzliche Kosten jedes Jahr..
    • Netzqualität: hohe Übertragungverluste von der Zentrale bis zu den Häusern.
    • Nachteil: Hohe Kosten eine kompletten Heizung
    • Nachteil: langsame Regelung der Raumtemperatur
    • Nachteil: Hohe Anschlussgebühr, die wesentlich teurer ist als eine komplette Infrarotheizung
    • Nachteil: kein Wechsel zu einem anderen Anbieter möglich. Tarife der Ortschaft müssen bezahlt werden.

 

Die flexibelste Heizung ist die Infrarotheizung, weil diese durch eine PV Anlage absolut kostengünstig betrieben werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass gerade in der Übergangszeit unsere Kunden zum Nulltarif heizen.

Alle anderen Systeme schaffen Abhängigkeiten zu den Lieferanten oder sind immens teuer in der Installation. Wenn nun die Installation Kosten über zum Beispiel 20 Jahre kalkuliert werden, so muss dieser Betrag auf den Monat gerechnet auch als Heizkosten herangezogen werden. Alles andere ist Wunschdenken.

10. Welche Heizsysteme bieten den besten Komfort und die größte Benutzerfreundlichkeit im täglichen Gebrauch?

Wassergeführte Heizungssysteme, einschließlich Wärmepumpen, bieten viele Vorteile, aber sie haben auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden sollten:

1. Hohe Installationskosten

  • Komplexität: Die Installation von wassergeführten Systemen ist komplex und erfordert umfangreiche Arbeiten, einschließlich Rohrverlegung und Anschlüsse.
  • Kosten: Die initialen Investitionskosten für eine Wärmepumpe und die dazugehörige Infrastruktur können sehr hoch sein.

2. Langer Amortisationszeitraum

  • Kosten-Nutzen-Verhältnis: Es kann viele Jahre dauern, bis die Einsparungen bei den Betriebskosten die hohen Installationskosten ausgeglichen haben.
  • Wirtschaftlichkeit: Für Haushalte mit begrenztem Budget kann der lange Amortisationszeitraum ein bedeutendes Hindernis sein.

3. Platzbedarf

  • Innen- und Außengeräte: Wärmepumpen benötigen sowohl innen als auch außen Platz für die Installation der Geräte.
  • Lagerung: Die Installation der Rohrleitungen und anderer Komponenten kann zusätzlichen Raum beanspruchen.

4. Lärm

  • Außengerät: Wärmepumpen mit Außengeräten können Lärm verursachen, was in dicht besiedelten Wohngebieten zu Problemen mit den Nachbarn führen kann.
  • Niederfrequenzgeräusche: Besonders nachts können die niederfrequenten Geräusche störend sein.

5. Effizienz bei niedrigen Temperaturen

  • Leistungsabfall: Bei sehr niedrigen Außentemperaturen kann die Effizienz von Luft-Wärmepumpen stark abnehmen.
  • Zusatzheizung erforderlich: In extrem kalten Regionen kann eine zusätzliche Heizquelle erforderlich sein, um ausreichend Wärme zu gewährleisten.

6. Wartungsaufwand

  • Regelmäßige Wartung: Wassergeführte Systeme, einschließlich Wärmepumpen, benötigen regelmäßige Wartung und Inspektionen, um effizient zu bleiben.
  • Komplexität der Wartung: Die Wartung erfordert Fachwissen und kann teuer sein.

7. Anfälligkeit für Störungen

  • Komplexe Steuerungssysteme: Moderne Wärmepumpen haben komplexe elektronische Steuerungen, die anfällig für Störungen sein können.
  • Reparaturkosten: Bei Problemen können die Reparaturkosten hoch sein und es kann schwierig sein, qualifizierte Fachleute zu finden.

8. Temperaturabhängige Leistung

  • Wärmequelle: Die Leistung einer Wärmepumpe ist stark von der Temperatur der Wärmequelle (Luft, Wasser oder Erde) abhängig.
  • Temperaturschwankungen: In Gebieten mit starken Temperaturschwankungen kann dies zu unregelmäßiger Heizleistung führen.

9. Hohe Anforderungen an die Dämmung

  • Effizienz: Um die volle Effizienz einer Wärmepumpe zu nutzen, muss das Gebäude gut gedämmt sein. Hohe Nebenkosten sind auch Heizkosten.
  • Nachrüstbedarf: Ältere Gebäude müssen oft umfangreich nachgedämmt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

 

Vorteile von Infrarotheizungen

1. Schnelle und direkte Wärme

  • Sofortige Wärmeabgabe: Infrarotheizungen erwärmen Personen und Objekte direkt, ohne die Luft vorher aufzuwärmen, was zu einer schnellen und sofort spürbaren Wärme führt.
  • Gezielte Wärme: Die Wärme wird gezielt in bestimmten Bereichen des Raumes abgegeben, was besonders angenehm und effizient ist.

2. Einfache Installation

  • Unkomplizierter Einbau: Infrarotheizungen sind einfach zu installieren und erfordern keine aufwändigen Umbauten oder Rohrleitungen.
  • Flexibilität: Sie können problemlos an Wänden, Decken oder als Standheizung montiert werden und sind daher flexibel einsetzbar.

3. Kein Wartungsaufwand

  • Keine beweglichen Teile: Infrarotheizungen haben keine beweglichen Teile, die verschleißen könnten, was den Wartungsaufwand auf null reduziert.
  • Lange Lebensdauer: Hochwertige Infrarotheizungen haben eine sehr lange Lebensdauer und sind äußerst zuverlässig.

4. Energieeffizienz

  • Hohe Effizienz: Da Infrarotheizungen direkt Objekte und Personen erwärmen, geht weniger Energie durch Luftzirkulation verloren, was die Effizienz erhöht.
  • Niedrigere Betriebskosten: Durch die effiziente Wärmeabgabe können die Betriebskosten im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen geringer sein, insbesondere in gut isolierten Räumen.

5. Gesunde Raumluft

  • Keine Luftzirkulation: Infrarotheizungen verursachen keine Luftzirkulation, die Staub und Allergene aufwirbeln könnte, was zu einer besseren Luftqualität beiträgt.
  • Angenehmes Raumklima: Die Strahlungswärme sorgt für ein angenehmes und gleichmäßiges Raumklima, ohne die Luft auszutrocknen.

6. Umweltfreundlichkeit

  • Erneuerbare Energien: In Kombination mit Solarstrom oder anderen erneuerbaren Energiequellen können Infrarotheizungen nahezu CO2-neutral betrieben werden.
  • Geringer CO2-Ausstoß: Die Herstellung und der Betrieb von Infrarotheizungen erzeugen im Vergleich zu anderen Heizsystemen weniger CO2.

7. Design und Ästhetik

  • Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten: Infrarotheizungen sind in verschiedenen Designs erhältlich und können optisch unauffällig oder sogar dekorativ gestaltet werden.
  • Platzsparend: Sie nehmen wenig Platz ein und können in das Raumdesign integriert werden, ohne den Wohnraum zu beeinträchtigen.

8. Kostenersparnis

  • Geringe Investitionskosten: Die Anschaffungskosten für Infrarotheizungen sind im Vergleich zu vielen anderen Heizsystemen niedriger.
  • Einfache Erweiterung: Bei Bedarf können zusätzliche Heizmodule einfach nachgerüstet werden, ohne umfangreiche Installationsarbeiten.

Fazit

Infrarotheizungen bieten eine Vielzahl von Vorteilen, darunter schnelle und direkte Wärme, einfache Installation, keinen Wartungsaufwand, hohe Energieeffizienz, gesunde Raumluft, Umweltfreundlichkeit, ansprechendes Design und Kostenersparnis. Diese Eigenschaften machen sie zu einer attraktiven Heizlösung für verschiedene Anwendungsbereiche, insbesondere für gut isolierte Räume oder als Zusatzheizung.

11. Wie läuft eine nachvollziehbare, verständliche und beweisbar Planung einer neuen Heizung ab?

  1. Telefonnotizen

    • Nachverfolgung von Gesprächen: Machen Sie sich während Telefonaten mit Beratern immer Notizen. Diese sind bei späteren Problemen oder Unstimmigkeiten äußerst wertvoll.
    • Verbindlichkeit: Stellen Sie sicher, dass mündliche Absprachen schriftlich bestätigt werden.

    Erfahrungsberichte und Empfehlungen

    • Gemeinschaft und Austausch: Nehmen Sie an Communitys teil, in denen bestehende Kunden und Neulinge ihre Erfahrungen austauschen. Dies kann Ihnen helfen, bessere Entscheidungen zu treffen und Fehler zu vermeiden.

    Beispiel einer perfekten Beratung

    1. Kostenloses Informationsgespräch per Zoom

      • Aufzeichnung: Das Gespräch wird aufgezeichnet und Ihnen als Link zugesandt.
    2. Planung und Berechnung

      • Grundrissplan: Senden Sie Ihren Grundrissplan vor dem Termin.
      • Zoom-Session: Während der Session werden der U-Wert und die Maße des Raums in eine Tabelle eingetragen, die automatisch die Heizlast berechnet.
      • Positionierung: Infrarotheizungen und Thermostate werden im Grundriss eingezeichnet und begründet.
      • Erklärungen: Mängel und deren Auswirkungen auf das Wärmegefühl werden am Flip-Chart erklärt.
      • Dokumentation: Alle Details werden in einer Videoaufzeichnung festgehalten und elektronisch bereitgestellt.
    3. Auftragsabwicklung

      • Prüfung und Lieferung: Sicherstellung, dass alle Komponenten korrekt eingetragen und geliefert werden.
      • Information für den Elektriker: Bereitstellung aller notwendigen Informationen zur Absicherung der Räume.
    4. Community „Rüstzeit live“

      • Einladung zu Sitzungen: Nach Bestellung der Planung und Berechnung werden Sie „Rüstzeug live“ eingeladen, in dem Basisinformationen und Erfahrungen ausgetauscht werden.

    Fazit

    Diese sorgfältig dokumentierte und transparente Vorgehensweise stellt sicher, dass Ihre Heizung optimal geplant und installiert wird. Fehler und Missverständnisse werden minimiert, und Sie können sich auf eine effiziente und zuverlässige Heizlösung verlassen.

12. Im Internet steht viel widersprüchliches über Infrarotheizung. Wie kann ich mich selbst mit Wissen besser ausstatten?

Um sich besser mit Wissen über Infrarotheizungen auszustatten und widersprüchliche Informationen zu klären, können Sie die folgenden Schritte unternehmen:

1. Verlässliche Quellen nutzen

  • Fachzeitschriften und Publikationen: Publikationen mit vergleichen über Wassergeführte Heizungen und Infrarotheizungen geben eine gute Auskunft über das tatsächliche Wärmeverhalten und Kostenverhalten der unterschiedlichen Systeme.
  • Herstellerwebseiten: Hier finden Sie lediglich die Glorifizierung der eigenen Infrarotheizungs-Platten. Es gibt keine Hinweise von keinem Hersteller, der konkret auf die Bausubstanz eingeht. Deshalb sind diese Informationen sehr einseitig.
  •  Verbraucherzentralen: Hier ist leider festzustellen, dass die Informationen nur die halbe Wahrheit beinhalten. So werden immer die Verbrauchskosten dargestellt und mit zum Beispiel Gaskosten pro Kilowattstunde verglichen. Dieser Vergleich ist falsch, weil die Investitionskosten über 10-20 Jahre gerechnet und auf 240 Monate kalkuliert ebenfalls Heizkosten sind. Es gibt noch weitere Mängel in diesen Darstellungen, die ich hier nicht aufzählen will.

2. Fachliteratur lesen

  • Bücher und Studien: Es gibt zahlreiche Bücher und wissenschaftliche Studien zum Thema Heiztechniken und Infrarotheizungen, die detaillierte und fundierte Informationen bieten. Hier ist darauf zu achten, dass dieser theoretischen Betrachtung mit der praktischen Installation nicht immer vereinbar ist.

3.  Communities

  • Community Rüstzeug live: in dieser community wird fast wöchentlich eine Session abgehalten, in der erfahrene Kunden von Infrarotheizung und auch viele andere Heizungen dabei sind. Jeder Neuling erfährt hier direkt aus der praktischen Erfahrung die vor und Nachteile verschiedene Heizsysteme. Eine unbezahlbar und qualitativ hochwertige Gemeinschaft
  • Bewertungen: Im Bewertungstool Proven Expert finden Sie über 300 Bewertungen von unseren Kunden. Es geht nicht immer darum eine Infrarotheizung zu platzieren, sondern darum aus der momentanen Situation eine finanziell vernünftige Lösung zur Wärmeproduktion zu entwickeln.
  • Referenzen: Viele unserer Kunden stehen als Referenzen gerne zur Verfügung und erklären Ihnen gerne, wie sie zur Entscheidung der richtigen Heizung gekommen sind.
  •  

Unabhängige Tests und Vergleiche

  • Testberichte: Es gibt keine unabhängigen Tests im Internet, auch für die Praxis umsetzbar sind. Deshalb habe ich den HallenbodenplattenTest durchgeführt, um nachvollziehbar, ohne großes Test Equipment den praktischen Einsatz einer Infrarotplatte von unterschiedlichen Herstellern darzustellen.
  • Testberichte: Testportale im Internet haben sich nicht zur Aufgabe gemacht, Infrarotheizung zu testen. Deren Aufgabe ist es, dem suchenden das Gefühl zu vermitteln, dass das Paneel auf Platz 1 die beste Qualität beinhaltet. Leider ist dies eine falsche Information, weil es darum geht auf Platz 1 diese Paneele zu positionieren, die die höchsten Umsätze bei den Versandunternehmen kreieren. Diese Testportale generieren mit dem Link zum Versandunternehmen eine Provisionsauszahlung. Der Rest ist Show und sagt nichts darüber aus, ob das Paneel an der gewünschten Stelle im Raum tatsächlich die gewünschte Wärme liefert.
  •  

Beratung durch Experten

  • Fachhändler und Installateure: Fachhändler haben sich zur Aufgabe gemacht, Infrarotheizungen gemäß der zu erwartenden Gewinnspanne anzubieten. Das hat nichts damit zu tun, dass jeder Hersteller unterschiedliche Parameter bei der Infrarotheizung anbietet und demzufolge an der gleichen Stelle im Raum nicht unbedingt das angebotene Paneel perfekt funktioniert
  • Heizungsinstallateurd haben weniger Interesse Infrarotheizung anzubieten. Zum einen handelt es sich um ein elektrisches Gerät, welches er von einem Elektriker angeboten wird. Zum anderen wird bei einer Wasserheizung mit zum Beispiel Wärmepumpe wesentlich mehr Ertrag erwirtschaftet, als mit einer Infrarotheizung.
  • Energieberater: in Österreich wird ein Haus aus dem letzten Jahrhundert vom Energieberater so beraten, dass zuerst mit einer Dämmung, dann mit neuen Fenstern und letztendlich eine Wärmepumpe eingebaut werden soll.
  • Ist dies vom Hausbesitzer nicht finanzierbar, so wird eine Pelletsheizung empfohlen.
  • In Deutschland ist der Zugang zu Infrarotheizung noch sehr zurückhaltend, obwohl das GEG in Deutschland eine Förderung für das gesamte Gebäude ausgeschüttet wird, wenn die Energieaufnahme bestimmte Grenzen einhält.
  • In Deutschland gibt es einige Energieberater, die eine Infrarotheizung als die Heizung der Zukunft einsetzen.
  • So gibt es auch ein Autarkie-Team, welches Häuser saniert und den Investoren möglich macht, eine Flatrate Miete von derzeit 11,50 € pro Quadratmeter garantiert für fünf Jahre, anzubieten. (Stand 2024)

6. Webinare und Videos

  • Webinare: wir geben in kürzeren Abständen Webinare, in denen die Vergleiche von Heizungen bezüglich der Kosten dargestellt werden. Es geht immer wieder darum, möglichst kostengünstig und gering invasiv die Heizung zu ändern.
  • Videos: in YouTube werden laufend Videos veröffentlicht, die einem Vergleich der Heizung darstellen und eine Menge Wissen transportiert wird. Natürlich gibt es auch eine Menge Videos von Personen, die vielleicht kurz eine Heizung gekauft haben und nun meinen einen großen Testbericht darüber zu machen. Diese Testberichte sind meistens einseitig und ohne jegliches Praxis Wissen. Wenn diese Leute 100 Installationen in den letzten fünf Jahren gemacht hätten, würden Sie anderst über die Infrarotheizung reden und nicht nur nur den einen Punkt als Argument aufgreifen: der Verbrauch ist zu teuer! Deshalb nicht für das ganze Haus zu gebrauchen. Sorry! Das ist kompletter Quatsch! Weil es hier nur die halbe Wahrheit ist.
  • Auf der Homepage im unteren Bereich finden Sie die Links zu den entsprechenden Produkten.

Die Fragen und die Antworten darauf helfen Ihnen. Und unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung.
(Vor allem dann, wenn sie beweisfähige und  verständliche Information bekommen…)

Sie können damit eine umfassende und objektive Bewertung der verschiedenen Heizoptionen für Ihre individuelle Wohnsituation vornehmen!